jury 
die exil-literaturpreise 2017 sind entschieden!

exil-literaturpreise „schreiben zwischen den kulturen“, ein projekt zur förderung der literatur von autorInnen, die aus einer anderen kultur und erstsprache kommen und in deutscher sprache schreiben

die jurorInnen der exil-literaturpreise 2017 haben in 3 jurysitzungen im juni, juli und august 2017 wie folgt entschieden:

die jury zur entscheidung der prosa-  (und lyrik)- preise setzte sich zusammen aus: jessica beer (residenz verlag), klaus nüchtern (literaturkritiker) und sina tahayori (autor und exil-literaturpreisträger 2004). die jurysitzung fand am 30. juni 2017 im amerlinghaus statt.

die exil-literaturpreise 2017 für prosa-texte gehen an:

zwei erste preise dotiert mit je euro 2.500,- gehen an HELENA SRUBAR für ihren text
„DEUTSCHKURS“ und an GABRIEL FURMUZACHI für seinen text „KLICK“.                                   

zwei zweite preise dotiert mit euro 1.500,- gehen an JOANNA MICHALCZUK für ihren text „RAKUGO“ und an ZDENKA BECKER für ihren text „DIE FRAU MIT VIELEN NAMEN“.                         

ein lyrikpreis wird 2017 nicht vergeben.

der preis für autorInnen mit deutsch als erstsprache dotiert mit euro 1.000,- geht an IRENE DIWIAK für ihren text „HAIR“.

die jurysitzung zum exil-dramatikerInnen-preis fand am 24. august 2017 in den räumlichkeiten der wiener wortstaetten, 1040 wien, statt. die jury setzte sich zusammen aus: ingrid lang (regisseurin/schauspielerin), hans escher (regisseur/wiener wortstaetten) und bernhard studlar (autor/wiener wortstaetten).

der exil-dramatikerInnen-preis 2017 dotiert mit euro 2.000,- geht an AMIRABBAS GUDARZI für sein stück „ZWISCHEN UNS UND DENEN…“

die jurysitzung zur vergabe des exil-jugend- und schul-preises 2017 fand am 18. juli 2017 im amerlinghaus statt. die jury bestand aus sina tahayori (autor) und christa stippinger (edition exil).

der exil-jugendpreis dotiert mit euro 1.000,- geht an JULIAN SHI-AN MAXIMILIAN HO für seinen text “NICHT EINORDENBAR ODER DER KONTRABASS”.

und den preis für schulklassen dotiert mit euro 1.000,- erhalten die schülerInnen des HTL-BRAUNAU,oö betreut von der lehrkraft frau mag. EVELYN BERNADETTE MAYR für ihr projekt “WAS UNS ZUSAMMENHÄLT”.


die PREISVERLEIHUNG findet am sa. 11. november um 17 uhr auf der ORF-BÜHNE der BUCHwien17 statt.

die richtigkeit der angaben bestätigen die jurorInnen 2017 und

christa stippinger (organisatorin)     wien,  5.10.2017


ein projekt von verein exil
exil, zentrum für interkulturelle kunst und antirassismusarbeit
stiftgasse 8 - 1070 wien - tel. 0699 123 444 65 - fax 01 89 00 87 215
verein.exil@inode.at    www.zentrumexil.at
in kooperation mit den wiener wortstaetten, der grazer autorinnenversammlung und dem verein kulturzentrum spittelberg


gefördert von: MA7/wienkultur   bundeskanzleramt:österreich   bezirks7kultur    bm:b