samuel mago, geboren 1996 in budapest, lebt seit 2000 in wien und ist als schriftsteller, journalist, künstler und roma-aktivist tätig. er stammt aus einer roma-familie mit mütterlicherseits jüdischen wurzeln. 2015 gewann er den exil-jugend-literaturpreis und im jahr darauf den roma-literaturpreis des pen-clubs.

mágó károly, geboren 1981 in budapest, arbeitet seit über 15 jahren als journalist in funk, tv und printmedien in ungarn. er lehrte am center for independent journalism in budapest und setzte sich ehrenamtlich in roma-jugendprojekten ein. in der edition exil haben die brüder ein literarisches zuhause gefunden, das die kultur der roma seit jahrzehnten fördert.